Mit dem Bitcoin Schritt halten

Der Bitcoin ist eine Cyberwährung, die in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit in den Medien auf sich gezogen hat und dies auch weiterhin tut. Bitcoin wurde 2009 von einer anonymen Gruppe oder Einzelperson gegründet, die das Pseudonym Satoshi Nakamoto verwendete, nach dem die kleinste Einheit der Bitcoin-Währung benannt ist. Es ist die erste und wohl bekannteste Kryptowährung. Ursprünglich nur für die Internet-Elite von Interesse, hat der Bitcoin in den letzten Jahren an Attraktivität gewonnen und genießt an der Devisenbörse selbst Respekt.

Wie funktioniert Bitcoin?

Die Feinheiten der Funktionsweise des Bitcoins können schwer zu erfassen sein, da er nicht wie eine herkömmliche Währung unter zentraler Kontrolle steht, sondern jede Transaktion gemeinsam von einem Netzwerk von Benutzern genehmigt wird. Es gibt keine Münzen und keine Scheine, keine Barren, die in einem Tresor aufbewahrt werden, aber der Bitcoin-Vorrat ist endlich, er wird bei 21 Millionen aufhören. Alle 10 Minuten werden 25 Bitcoins von Bitcoin-„Minern“ gefunden und alle 4 Jahre halbiert sich die Anzahl der freigegebenen Bitcoins, bis das Limit erreicht ist. Dies bedeutet, dass nach 2140 keine weiteren Bitcoins freigegeben werden.

Warum brauche ich Bitcoin-Nachrichten?

Der Preis war in der Vergangenheit sehr volatil, mit bedeutenden Spitzen und Einbrüchen in Abständen. Kürzlich ist der Preis eines Bitcoins in nur zwei Monaten um mehr als das Zehnfache gestiegen. Im Jahr 2013 wurden mehrere Bitcoin Millionäre über Nacht gemacht, als der Wert ihrer Bitcoin-Wallets dramatisch anstieg. Wenn Sie bereits einige Bitcoins in Ihrer digitalen Geldbörse haben oder daran denken, einen Zeh ins Wasser zu tauchen, dann sollten Sie sich unbedingt mit den Bitcoin News auf dem Laufenden halten. Der Handel mit Bitcoin ist eine immer beliebtere Alternative oder Ergänzung zum herkömmlichen Devisenhandel und wird immer mehr unterstützt, da immer mehr Broker den Sprung wagen.

Trotz der allmählich sinkenden Bitcoin-Entdeckungsrate hält das Interesse an Bitcoin-Nachrichten an. Es besteht ein echter und ständiger Bedarf an tagesaktuellen, zuverlässigen Informationen über seinen Wert. Bitcoin hat kürzlich eine starke Zustimmung von PayPal erhalten, was das Vertrauen in seine Glaubwürdigkeit als zuverlässige Alternative zu herkömmlichen Bankkarten- oder Bargeldtransaktionen im Internet und auf der Hauptstraße sicherlich stärken wird. Dies könnte dazu beitragen, die Kritiker von Bitcoin zu besänftigen, die behaupten, dass das System, das zur Genehmigung oder Validierung von Transaktionen verwendet wird, Blockchain genannt wird, unsicher und anfällig für Hackerangriffe ist.

Schreibe einen Kommentar